Klassische Homöopathie für Kinder 2018-11-06T17:37:06+00:00

Homöopathie für Kinder

Sie kann sich im Laufe der kindlichen Entwicklung öfters ändern.

Da Kinder sehr gut auf homöopathische Mittel reagieren, kann man hier beachtliche Behandlungserfolge erzielen und sie robuster fürs Leben machen.

Der ganze kindliche Organismus wird gestärkt und ist dadurch nicht mehr so anfällig für Krankheiten.

Aconit im Silvretta

Aconit im Silvretta

Sonnenblumen

Homöopathie für Kinder kurz erklärt

Generell ist es bei der klassischen Homöopathie für Kinder so, dass es keine speziellen Indikationen gibt, da alle Beschwerden über die genaue Mittelfindung behandelt werden. Bei Kindern müssen jedoch teilweise andere Kriterien berücksichtigt werden, als bei Erwachsenen.

So ist es sehr wichtig ihren aktuellen Entwicklungsstand zu berücksichtigen, da sie auf Grund dessen oftmals ein anderes Mittel benötigen, als ein Erwachsener mit den selben Symptomen. Hier ist es sehr wichtig, zu erkennen warum ein Kind auf eine bestimmte Art und Weise handelt oder reagiert.

Damit bekommt man zusätzlich zu den körperlichen Symptomen einen wichtigen Hinweis auf das passendste Mittel. Die kindliche Konstitution ist noch völlig anders, als die eines Erwachsenen und will auf ihre ganze eigne Art und Weise betrachtet werden.

Indikationen

  • Verdauungsbeschwerden, (z. B. Blähungen, Verstopfung, Durchfall)
  • Probleme bei der Zahnung
  • Entwicklungsprobleme
  • akute Infekte und Erkältungen
  • akutes Fieber
Echinacea